Projekt Beschreibung

< AUSSTELLUNGEN

Valie Export

Wien 2010


Client: Belvedere

Um die Bedeutung und die Aktualität des Werks von VALIE EXPORT zu würdigen, präsentieren das Belvedere und das LENTOS eine umfangreiche Personale der Künstlerin an zwei Schauplätzen: an ihrer Wirkungsstätte Wien sowie an ihrem Geburtsort Linz. EXPORT gilt als eine der bedeutendsten Vorreiterinnen der Medienkunst. Sie hat in ihrem mehr als vier Jahrzehnte umfassenden künstlerischen Schaffen mit Performance, Aktion, Fotografie, Film, Expanded cinema, Skulptur, Text und Medieninstallation ein großes und konsequentes OEuvre realisiert.

Die Arbeiten von VALIE EXPORT stellen fast ausschließlich eine kritische Auseinandersetzung mit sozialen, gesellschaftlichen und politischen Themen dar. Sie machen aufmerksam auf Zwänge, Gewalt und Aggression, die physisches und psychisches Leid begründen. Gefeiert, aber auch vehement kritisiert wurde EXPORT für ihre feministische Orientierung und ihren unermüdlichen Kampf für eine gleichberechtigte und geschlechtsneutrale Beurteilung medialer Themen. Arbeiten ihres revolutionären Frühwerks, das Tapp- und Tastkino, die Aktionshose: Genitalpanik oder die BODY SIGN ACTION, sind längst zu Ikonen der Kunstgeschichte geworden. Es ist aber vor allem die große Leistung von EXPORT, in einer ungeheuren Vielzahl und Vielfalt für die von ihr gewählten Motive bis heute immer wieder aktuelle Inhalte zu thematisieren sowie eine stets neuartige adäquate Formensprache zu realisieren.

Im Mittelpunkt der Schau steht VALIE EXPORTs konzeptuelle Arbeitsweise, die stets den menschlichen Körper als zentralen Ausgangspunkt begreift und Fragestellungen zu dessen kommunikativer und kultureller Codierung umkreist. Die Ausstellung ist bewusst nicht chronologisch aufgebaut, in der Werkauswahl liegt im Sinne der Perspektive von „Gegenzeit“ – ein Fokus auf Arbeiten der letzten 20 Jahre, die vor allem auch die großen Rauminstallationen umfassen. Ausgehend von diesen Werken lassen sich Themen ableiten, die auf frühere Arbeiten verweisen, zu diesen eine formale Verwandtschaft besitzen oder eine inhaltliche Fortsetzung bedeuten. Während das Belvedere insbesondere performativen Installationen, darunter KALASHNIKOV (2007) und Fragmente der Bilder einer Berührung (1994/2010) Raum bietet, zeigt das LENTOS Werke mit einem Schwerpunkt auf Aktion, Sprache und Film sowie Filmräume, die miteinander korrespondieren. Für das Belvedere hat EXPORT auch eine neue Arbeit entwickelt: Die Doppelgängerin, eine rund 4,5 Meter hohe Plastik aus Aluminium, die im Garten des Belvedere aufgestellt ist.

alle Projekte